755

Offizielle ‘Twitter’-Anwendung für das iPad erreicht den App Store

twitter-ipad.jpg

Der Kurzmitteilungsdienst ‘Twitter’ kaufte im April 2010 die App-Store-Anwendung ‘Tweetie 2′ von Loren Brichter. Seit dem 19. Mai ist die iPhone-App unter dem Namen ‘Twitter‘ (kostenlos; App Store-Link) im App Store verfügbar; heute folgt die Umstellung auf eine ‘universal’ Anwendung, die den Webservice über ein natives iOS-Programm am iPad benutzbar macht.

Durch ein abermals verändertes Software-Design muss sich auch bei dieser Veröffentlichung die Konkurrenz kräftig anschnallen. TechCrunch titelt: “Twitter Just Killed Something Else: Their Own Website. Twitter For iPad Is That Good.” und beschreibt damit ‘verschiebbare Fensterelemente’, die man so noch in keiner populären iPad-Anwendung gesehen hat.

Auf den mittlerweile von Twitter bezahlten Loren Brichter, der auch in diesen Programmcode seine Finger steckte, fällt bekanntlich das ‘Pull-to-Refresh’-Konzept. Dabei ließ sich der Twitter-Zeitstrahl aktualisierten, wenn man sich an die oberste Fenster-Position klammerte. Viele Programme kopierten diese Software-Aufmachung. Als Facebook (kostenlos; App Store-Link) ‘Pull-to-Refresh’ integrierte, wurde sich anschließend kräftig für die Leihgabe entschuldigt.

twitter-ipad2.jpg

Hier noch zwei oder drei Tricks zur vereinfachten Bedienung. Allen iPad-Besitzern ist ein Ausprobieren damit (hoffentlich) nahegelegt worden.

  • Streicht man mit zwei Fingern über einen Tweet, öffnet sich der Gesprächsverlauf
  • Spreizt man zwei Finger auseinander, öffnet sich das Twitter-Profil
  • Tweets ohne Links öffnen in der rechten Randspalte zusätzliche Profil-Informationen
  • Ein langer Fingerdruck auf den ‘Messages’-Knopf in der linken Seitenleiste enthüllt eine Schnellansicht
  • Um das komplett rechte Fenster wieder loszuwerden, hilft nur ein Wechsel in den Standard-Kategorien (Timeline, Mentions, etc.)

Kurzer Epilog: Twitter informierte seine Nutzer in der letzten Nacht per E-Mail über die Umstellung zur OAuth-Autorisierung und der Einführung eines eigenen Kurz-URL-Dienstes mit der Adresse t.co.

twitter.jpg

-> App Store-Link

via blog.twitter.com



Original post by alex olma and software by Elliott Back

Post to Twitter

Be the first to comment - What do you think?  Posted by admin - 02.09.2010 at 07:05

Categories: 755   Tags: