29284

Apple kündigt iPhone 4 in China für den 25. September an

china-iphone.jpg

Apple veröffentlicht am 25. September, dem kommenden Samstag, das iPhone 4 in China. Diese Information teilte das Unternehmen in eine Pressemitteilung am heutigen Montag mit. Der Vertrieb verläuft über die Apple Retail Stores inklusive dem “Apple Store Hong Kong Plaza” in Shanghai sowie dem “Xidan Joy City” in Beijing. Diese zwei Verkaufsgeschäfte öffnen an diesem Tag ihre Türen erstmals für Kunden. Außerdem ist das iPhone 4 über den dortigen Mobilfunkpartner ‘China Unicom’ mit einem zweijährigen Vertrag zu beziehen.

Ein 16GB-Modell kostet ohne Vertragsbindung CNY4,999 (zirka 586 €); die 32GB-Version ist für CNY5,999 (zirka 682 €) erhältlich. Subventionierte Gerätepreise mit verschiedenen Telefon- und Datenoptionen sind über 10010.com zu buchen.

AAPL.jpg

Apples Bemühungen im asiatischen Raum veranlassten die Aktie am heutigen Montag zu einem kräftigen Aufwärtstrend. Philip Elmer-DeWitt grub für CNN Money ein Zitat von Lenovos CEO Liu Chuanzhi aus dem Juli 2010 gegenüber der Financial Times aus: “We are lucky that Steve Jobs has such a bad temper and doesn’t care about China, [...] if Apple were to spend the same effort on the Chinese consumer as we do, we would be in trouble.”

Vor einigen Tage sprach der Geschäftsführer der US-Elektronikkette Best Buy Brain J. Dunn mit dem Wall Street Journal und berichtet von zu erwartenden Umsatzeinbussen für die Laptop-Hersteller aufgrund des iPad-Verkaufs.

Mr. Dunn also said internal estimates showed that the iPad had cannibalized sales from laptop PCs, especially netbooks, by as much as 50%.

Vier Tage, einem kleinen Mediensturm und heftigen Hersteller-Protesten später, runderte Mr. Dunn zurück.

“While they were fueled in part by a comment in the Wall Street Journal that was attributed to me, they are not an accurate depiction of what we’re currently seeing. [...] we believe computers will remain a very popular gift this holiday because of the very distinct and desirable benefits they offer consumers. That’s why we intend to carry a broad selection of computing products and accessories to address the demand we anticipate this season.”

china-ipad.jpg

Das iPad (in seiner WiFi-Ausführung) startete am vergangenen Freitag, inklusive aktivierten Wlan-Chips, in China. Über den Funkstandard gab es in der Vergangenheit starke Diskussionen. Für das iPhone 3GS deaktivierte Apple das drahtlose Netzwerk aufgrund der staatlichen ‘Sicherheitsspezifikationen’. Auch das iPhone 4 wird über WiFi ins Internet gehen.

Das Gerät muss, nach mir zugespielten Informationen, jedoch ohne die Applikation YouTube sowie der MobileMe-Zugang auskommen, dessen dortige Nutzung von staatlicher Seite blockiert ist.

(Danke, Bin!)

China stellt ohne Zweifel den weltweit größte Mobilfunkmarkt dar.

Original post by alex olma and software by Elliott Back

Post to Twitter

Be the first to comment - What do you think?  Posted by - 20.09.2010 at 14:49

Categories: 29284   Tags: