2832

iPad-Freuden: Delicious Bookmark Discovery, Night Stand HD, The Big Picture und PlainText

dbd.jpg

Der Bookmark-Sync- und Backup-Dienst Xmarks kündigte in der vergangenen Nacht an, Anfang Januar 2011 seine Pforten zu schließen. Kein besserer Zeitpunkt also, um den im Jahre 2005 von Yahoo! aufgekauften Lesezeichen-Verwalter Delicious zurück ins Rampenlicht zu zerren.

Mit ‘DBD Delicious Bookmark Discovery‘ (1.59 €; App Store-Link) erreicht eine optisch ansprechende iPad-App zum Aufspüren interessanter Web-Verweise den App Store. Die derzeit ersten Versions-Schritte verlaufen noch nicht ganz stolperfrei, insgesamt versteckt sich unter einer schönen Haube jedoch kräftig Potenzial.


~~~~

nightstandhd.jpg

Alarm Clock – Night Stand HD‘ (1.59 €; universal; App Store-Link) stellt neun extravagante Digi-Uhrwerke neben das Bett oder auf den Schreibtisch. Die Wetteranzeige liefert über ein Mini-Symbol unscharfe Hinweise auf die Außentemperaturen. Der Wecker klingelt mit Standard-Alarmtönen oder der eigenen iPod-Melodie. Auf iOS 4.x-Geräten sogar dann, wenn die App nicht im Vordergrund ist.


~~~~

bigpicture.jpg

The Big Picture from Boston.com‘ (2.39 €; universal; App Store-Link) ist der große, ältere und begabtere Bruder von ‘The Guardian Eyewitness‘. Mit kleinen Erklärungen zum jeweiligen Weltgeschehen, schlagen neue Bilder-Einträge jeden Montag, Mittwoch und Freitag in der Universal-Anwendung für iPhone und iPad auf.

Ein besseres Caching zum Vorhalten der Fotostrecken und eine Diashow-Funktion wären wünschenswert.

(Danke, David!)


~~~~

plaintext.jpg

Marktübersättigung: ‘Elements – Dropbox Powered Text Editor‘ erhielt ein Update auf Version 1.1; iA Writer (3.99 €; App Store-Link) bügelte einen vielversprechenden Start aufs Parkett und auch Apples Pages exportiert mittlerweile zum Webservice MobileMe.

Trotzdem gibt es keinen Grund, für Jesse Grosjean mit ‘PlainText – Dropbox text editing‘ (kostenlos; universal; App Store-Link) den Kopf in den Sand zu stecken. Seine Hog-Bay-Softwareschmiede kennt sich immerhin mit (Text-)Bearbeitungsprogrammen aus. TaskPaper, WriteRoom oder SimpleText sind lange Bekannte auf dem Mac und iPhone.

Sein derzeit kostenloser (!) TXT-Editor verlangt zurecht nach einem Testlauf.

Original post by alex olma and software by Elliott Back

Post to Twitter

Be the first to comment - What do you think?  Posted by - 28.09.2010 at 08:53

Categories: 2832   Tags: