1311

Nicht iTablet, nicht iSlate sondern iPad | Apple stellt das neue Gerät auf der Keynote vor.

Nach Wochenlangen gar Monatelangen Gerüchten um ein neues Tablet seitens Apple, kam heute nun die "Erleichterung".
Seitens Apple gibt es zwischen dem iPhone und den MacBooks einen Platz der Befüllt werden müsste… Das sind keine simplen NetBooks, sondern das neue iPad

Was gibt es zum Gerät zu sagen?

Das Design

Äußerlich ähnelt das iPad eigentlich einem übergroßen iPhone. Das 9,7 Zoll große IPS-LED-Display wird von einem großen schwarzen Rahmen eingefasst. Auf der unteren Seite befindet sich der vom iPhone bekannte Homebutton. Das iPad ist etwas mehr als einen Zentimeter dick und bringt knapp 700 Gramm auf die Waage. Damit ist es zwar kein Leichtgewicht, aber immer noch wesentlich leichter als ein Netbook. Die Rückseite ist leicht gewölbt und die Ecken sind abgerundet. Insgesamt ähnelt das iPad sehr den MacBook Pro’s. gebaut aus einem Stück Aluminium.

Die Inneren Werte:

  • Eingebauter, eigens entwickelter 1GHz schneller A4-Prozessor Interessant dürften Details über die verwendete Architektur sein, denn ob Apple sich neben Intel und ARM noch auf eine weitere Plattform einlässt ist fraglich. Vermutlich handelt es sich beim A4 um einen spezialisierten ARM-Core, der von Apple auf die Anforderungen des iPads getrimmt wurde.
  • LED Display mit einer Auflösung von 1024×768 Pixel bei 132ppi
  • Interner Lautsprecher
  • 3,5mm Klinkenanschluss
  • Eingebautes Mikrofon
  • Standard 30-Pin-Connector ( Ebenfalls Standard bei iPods und iPhones)
  • Eingebauter Beschleunigungssensor
  • Kompass
  • Ortungsfunktionen via AGPS
  • Bluetooth 2.1 EDR
  • WLAN nach 802.11n Standard
  • Optionales UMTS-Modul
  • Speicherausstattungen: 16, 32 oder 64 GB Flash-Speicher
  • Standby-Zeit bis zu einem Monat und 10 Stunden "Betriebslaufzeit"

Für Entwickler stellt Apple ab sofort eine aktualisierte Version des iPhone SDKs mit iPad-Support vor.
Neu ist ebenso der integrierte iPad Simulator und die Möglichkeit Universal Binaries für iPhone und iPad zu erstellen.

Preise und Verfügbarkeit

Die Preise beginnen bei 499 Dollar für das 16GB Modell. 699 Dollar werden für das 64GB Modell fällig. Wer sich für die UMTS-Option entscheidet muss nochmal 130 Dollar oben drauf legen.

Bei Amazon.de können mitlerweile vorbestellungen entgegen genommen werden. Das normale WLAN-Modell des iPad soll in ca 60 Tagen verfügbar sein.
Die ersten UMTS / HSDPA-Modelle sollen in ca 3 Monaten verschickt werden und werden vorerst nur in den USA erhältlich sein. International ist Apple noch auf der Suche nach Kooperationspartnern. Die UMTS-Versionen sollen dann aller voraussicht ab Juni / Juli 2010 erhältlich sein.

Videos & Fotos:

Bei youTube könnt Ihr eine Demo von Steve Jobs sehen, als er das iPad bei der heutigen Keynote vorstellte:

Via Engadget.com habt Ihr die Möglichkeit ein erstes “Hands-On” Video zu sehen

ipad-homescreen.jpg ipad-nytimes.jpg
ipad-bookstore.jpg



Original post by admin and software by Elliott Back

Post to Twitter

Be the first to comment - What do you think?  Posted by admin - 27.01.2010 at 23:36

Categories: 1311   Tags: